Kategorie: News
7. Januar 2010

Wie jedes Jahr, das gerade begonnen hat, nehme ich mir etwas Neues vor, das ich erreichen möchte. Letztes Jahr wollte ich mir die Haare lang wachsen lassen. Genau 3 Monate habe ich durchgehalten.

Mir den „Übergang“ von Kurz auf Lang mit Lockerwicklern, Pferdeschwänzen und diversen anderen Hilfsmittel versucht zu überbrücken. Doch mein Durchhaltevermögen ließ mich im Stich. Meine gezüchteten Haare fielen wie immer der Schere zum Opfer.

Im Jahr zu vor wollte ich unbedingt nicht mehr soviel Schokolade essen. Aber erstmal mussten die Schokoladeweihnachtsmänner vernichtet werden. Die können nicht einfach in den Mülleimer wandern. Dann kam der Geburtstag mit der traditionellen Schokoladentorte und kurze Zeit darauf stand Ostern vor der Tür. Mit diversen Schokoeier und Schokihasen. Mein Vorsatz, nicht mehr soviel Schokolade zu essen, verlief im Sand.

Dieses Jahr will ich aufhören zu rauchen. Unbedingt. Ich muss an meine Gesundheit denken und das viele Geld, dass ich in die Luft puste, ist einfach ein Jammer. Ein großes Sparschwein steht schon im Regal. Ich will jeden Tag mein Zigarettengeld sparen und mir dann den lang ersehnten Urlaub gönnen. Ich brauch keine Pflaster, Kaugummi oder Ähnlichem, die mir helfen, aufhören zu rauchen. Das ist reine Kopfsache.

    [...mehr]


Kategorie: Gesundheit
16. November 2009

Kaugummis können durchaus das Verlangen nach Nikotin stillen. Aber oftmals steckt hinter dem Rauchen reine Gewohnheit. Belohnung, Stress oder einfach nur das Festhalten der Zigarette können häufige Gründe sein.

An diesen Denkweisen bauen Nichtraucher Seminare auf. Volkshochschulen und Psychologen bieten diverse Seminare an. Jeder hat die besten Seminare um sich von dem Glimmstängel endgültig loszusagen. Dabei werden verschiedene Aspekte zur Motivation ausgenutzt.

Eine typische Verhaltenstherapie zur Rauchentwöhnung kann dabei lediglich zur psychologischen Unterstützung herangezogen werden. In diesen Seminaren sollen vor allem Verführungssituationen erkannt und kontrolliert überwunden werden.

    [...mehr]


Kategorie: Hilfsmittel
30. Oktober 2009

Ohne Frage ist das Vorhaben mit dem Rauchen aufzuhören sehr gut, aber die Betroffenen müssen sich im Klaren sein, dass dies oft seine Zeit dauert und die meisten nicht von heute auf morgen nicht die Finger von den Zigaretten lassen können.

Ein Rückfall ist also etwas Normales und man muss nur lernen damit umzugehen und es immer weiter zu versuchen. Ganz wichtig ist, dass jeder seinen eigenen Weg findet. Manche umgehen Rückfälle, in dem sie Zigaretten sofort weglassen und andere senken ihre tägliche Menge nach und nach. Hierbei kommt es immer darauf an, wie der Körper reagiert und auch wie stark man der Sucht nach Nikotin schon

    [...mehr]


Kategorie: Hilfsmittel
31. August 2009

Rauchen und dabei Abnehmen ist ein Gedanke der sich auf zwei Tatsachen stützt. Zum einen heißt es das man vom rauchen weniger Appetit bekommt und zum anderen erfahren viele ehemalige Raucher, dass sie in der Phase nach dem Aufhören einige Kilo mehr auf die Waage bringen.

Aber diese Variante der ‘Diät’ ist überhaupt nicht ratsam, da sie besonders gesundheitsschädigend ist und man am Ende nicht besser da steht. Ein gesunder Mensch, der ein paar Kilo mehr wiegt wir glücklicher sein als jemand, der sich nach einigen Jahren des Zigarettenkonsums mit einem Raucherhusten und vielleicht noch viel schwerwiegenderen Krankheiten rumschlagen muss.

    [...mehr]


Kategorie: Hilfsmittel
29. Juli 2009

Viele Menschen versuchen das Rauchen aufzugeben, schaffen es aber ganz ohne Hilfe nicht. Dafür gibt es Nikotinkaugummis. Sie dienen dazu, die Entzugserscheinungen von Rauchern zu lindern.

Durch die geringe Zufuhr, des in den Kaugummis enthaltenen Nikotins, werden das Verlangen nach Zigaretten und die Nikotinsucht langsam abgebaut. Nikotinkaugummis gibt es in 2 mg und 4 mg Dosierung. Von den 4 mg Kaugummis sollten höchstens 16- von den 2 mg Kaugummis maximal 32 am Tag – eingenommen werden. Sie werden nicht regelmäßig, sondern bei Bedarf eingenommen. Ist der Drang nach einer Zigarette sehr groß, greift man stattdessen zum Kaugummi. Über die Mundschleimhäute wird das im Kaugummi enthaltene Nikotin aufgenommen.

    [...mehr]


Kategorie: Gesundheit
19. Juni 2009

Die häufigsten Ursachen für die Entstehung des Lungenkrebses, auch Bronchial Karzinom genannt, liegen im Alkohol und werden vor allem durch zu viel Tabakkonsum, sprich das Rauchen , verursacht.

Aber auch Nicht- bzw. Passivraucher sind stark von der Krankheit betroffen, weil sie durch den eingeatmeten Rauch, die enthaltenen und gefährlichsten Stoffe wie Teer und Nikotin zu sich nehmen, die für den Körper am schädlichsten sind. 90 % aller Menschen, die heute an Lungenkrebs leiden, waren früher sehr starke Raucher. Durch Verzicht auf das Rauchen könnten jährlich 50000

    [...mehr]


Kategorie: Hilfsmittel
18. Juni 2009

Aufgebaut ist die Elektrische Zigarette in drei Teilen, der erste Teil ist die Batterie, der zweite Teil ein Microship mit einem Verdampfer und als drittens natürlich das Nicotin im Mundstück.

Der Effekt ist bei der Elektrischen Zigarette genau der gleiche wie bei einer normalen Filterzigarette. Nicotin wird vom Körper aufgenommen. Im Dampf, der ensteht beim ziehen an der Zigarette, ist das Nicotin aufgelöst enthalten und wird dann wie normaler Rauch aufgenommen. Der wesentliche Unterschied zwischen dem Rauchen einer Filterzigarette und dem Rauchen einer Elektrischen Zigarette ist, dass man nach Meinung der Hersteller keine schädlichen Schadstoffe einatmet die normalerweise

    [...mehr]


Kategorie: Gesundheit
17. Juni 2009

Das als Kreislauf- oder auch Nervengift bezeichnete Nikotin fällt unter den Sammelbegriff Drogen.Es ist im Tabak enthalten und gelangt zum Beispiel beim Rauchen über die Lunge in den Blutkreislauf des Rauchers.

    [...mehr]


Kategorie: Hilfsmittel
16. Juni 2009

Mit dem Rauchen aufzuhören ist für Betroffene ein schwieriger Schritt, der oftmals nicht gelingt. Zwar gibt es allerhand Produkte wie Kaugummis und Pflaster die das große Wunder versprechen, aber oftmals nicht wirken. Dagegen empfehlenswert ist das Buch “Endlich Nichtraucher” von Allen Carr, der zahlreiche Bücher über Lebenshilfe und Süchte geschrieben hat.

Das in 44 Kapitel unterteilte Buch soll dem Leser dabei helfen mit dem Rauchen aufzuhören und einen gesünderen Lebensabschnitt zu beginnen. Carr geht auf den Leser direkt zu, schreibt über seine eigenen Erfahrungen mit dem Glimmstängel und wie es ist davon losgekommen zu sein. Und Allen Carr muss es wissen: Mitunter rauchte er 100 Zigaretten am Tag! Zwar gibt der Autor dem Leser Anweisungen was er tun soll und was nicht; jedoch ist das Buch

    [...mehr]


Kategorie: Hilfsmittel
16. Juni 2009

Nikotinpflaster sind Präparate, welche Nikotin enthalten. Sie dienen der Abgewöhnung des Rauchens und werden unter Aufsicht eines Arztes verwendet. Sie funktionieren, indem sie das Nikotin, welches bisher durch das Rauchen inhaliert wurde, ersetzen.

Die bei einer Abhängigkeit von Nikotin entstehenden Entzugserscheinungen werden demnach verringert. Die Art, wie Nikotin aufgenommen wird ist von entscheidender Bedeutung. Durch Tierversuche ist bewiesen worden, dass es bei bei einer langsamen Aufnahme nicht zu einer Sucht kommt.

    [...mehr]


Weitere Beiträge1234